Dr. med. A. Schulte-Roth D.O. - interventionelle Schmerztherapie

Schonend behandeln !

Dr. med. A. Schulte-Roth D.O. - interventionelle Schmerztherapie

Schonend behandeln !

Dr. med. A. Schulte-Roth D.O. - interventionelle Schmerztherapie

Schonend behandeln !

Dr. med. A. Schulte-Roth D.O. - interventionelle Schmerztherapie

Schonend behandeln !

Interventionelle Schmerztherapie - Schmerzen Lindern !

Bandscheibenvorfall - schonende Operationsmethode !

Die Bandscheibe

Die Bandscheibe funktioniert wie ein Stoßdämpfer, übernimmt eine Pufferfunktion und sorgt auch für die Beweglichkeit der Wirbelsäule.

Bandscheibenverschleiß

Im Lauf der Zeit kann es zu verschleißbedingten Rissen an der Bandscheibe kommen.
Bandscheibenvorfall

Bei einem Bandscheibenvorfall kommt es zu einem Ausritt des gallertartigen Bandscheiben-Kerns. Das ausgetretene Gewebe drückt auf die benachbarten Nerven. Das führt zu starken Schmerzen, die entweder am Ort des Geschehens auftreten oder aber in Arme oder Beine ausstrahlen können.
Die endoskopische Bandscheibenoperation

Schonende Entfernungen von Bandscheibenvorfällen lassen sich heute mittels eines besonderen endoskopischen Verfahrens in Lokalanästhesie durchführen. Eine Vollnarkose ist nicht erforderlich. Der Eingriff ist ambulant möglich, es empfiehlt sich jedoch ein kurzer stationärer Aufenthalt von 3 Tagen.
Bandscheibenoperationen besonders schonend und sicher
TESSYS OP-Animation
Vordringliches Ziel einer Bandscheibenoperation ist heute der Einsatz eines Verfahrens, das für den Patienten besonders schonend und sicher ist und dabei möglichst wenig Narbengewebe verursacht.
Die ETN - Endoskopische Transforaminale Nucleotomie mit dem TESSYS-System® von Joimax® bietet uns ein Verfahren, das genau diese hohen Ansprüche erfüllt.
Es stellt jedoch auch hohe Ansprüche an den Operateur. Der Eingriff wird bislang nur in wenigen Zentren in Deutschland durchgeführt.

Beschwerdefrei in kürzester Zeit:

Nach einer Bandscheiben-OP mit TESSYS® können Sie schon wenige Tage später wieder nach Hause gehen.
Modernstes und schonendstes Operationsverfahren

Endoskopische Operationen sind die modernsten und schonendsten Operationsverfahren. Dazu gehört auch die sogenannte minimal-invasive Chirurgie bei Bandscheibenoperationen.
Ohne Skalpell - ohne Narkose

Der Operateur benötigt also kein Skalpell und keine Vollnarkose, er schneidet den Rücken nicht mehr auf. Stattdessen entfernt der Arzt den Bandscheibenvorfall mit sehr feinen Instrumenten und speziellen Geräten durch einen nur wenige Millimeter großen Schnitt, wie durch ein „Schlüsselloch“.
Die TESSYS-Methode®...

ist eine spezielle endoskopische Operationsmethode, die den Bandscheibenpatienten besonders wenig belastet und Wund- oder Muskelschmerzen verhindert.
Bei der endoskopischen Bandscheibenoperation mit der TESSYS-Methode® wird ein dünnes Röhrchen bis zur Bandscheibe gebracht. Durch das Röhrchen werden kleinste Zangen eingeführt, mit denen der Bandscheibenvorfall entfernt wird. Das Röhrchen enthält eine Kamera, so kann der Operateur den Eingriff am Bildschirm kontrollieren.
Schonend und sicher

Die Operation ist für den Patienten besonders schonend, da auf große Hautschnitte und die Eröffnung des Wirbelkanals verzichtet wird. Durch den speziellen Zugangsweg müssen nicht, wie bei der mikroskopischen Technik, Teile der Bänder und der Wirbelgelenke entfernt wer- den. Dadurch kommt es zu weniger Einblutung und geringerer Narbenbildung. Auch die Eigenstabilität der Wirbelsäule bleibt erhalten.
Ein weiterer Pluspunkt des schonenden Verfahrens: Es ist keine Narkose erforderlich.
Bei Bedarf kann die OP auch ambulant durchgeführt werden.
Warum ist die TESSYS®-Methode so schonend und sicher?

• Keine Vollnarkose nötig
• Sehr kurzer Krankenhausaufenthalt
• Keine Verletzung von Muskeln und Bindegewebe
• In der Regel keine Wund- und Muskelschmerzen
• Keine Narbenbildung
• Sehr geringes Infektionsrisiko
• Sehr kurze Genesungszeit

Die TESSYS®-Methode belastet daher so wenig wie möglich und bietet als moderne endoskopische „Schlüsselloch“- Operationstechnik viele Vorteile.
TESSYS®-Operation – schnell wieder beschwerdefrei und aktiv

Bei etwa zehn Prozent der Bandscheibenvorfälle lässt sich eine Operation nicht vermeiden. Doch mit dem endoskopischen TESSYS®-Verfahren hat die Operation endgültig ihren Schrecken verloren.
In der Regel können Sie als Patient ein paar Tage später wieder nach Hause gehen, und nach wenigen Wochen sind Sie beschwerdefrei und können wieder aktiv Ihren normalen Alltag leben.
Eine aufwändige stationäre Anschlussheilbehandlung ist nicht erforderlich.